Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2011 angezeigt.

Das schönste Wort der Welt von Margaret Mazzantini

Inhalt:
Die Italienerin Gemma fliegt mit ihrem Sohn auf Einladung eines alten Freundes nach Sarajevo. Sie kennt ihn und die Stadt seit vielen Jahren, seit sie dort als Studentin für ihre Abschlussarbeit recherchiert hat. In Sarajevo hatte sie während der Olympischen Winterspiele 1984 auch ihre große Liebe kennengelernt: Diego, einen Fotografen aus Genua. Nach gemeinsamen Jahren in Italien war das Paar mit seinem unerfüllten Kinderwunsch konfrontiert und landete nach einer Odyssee an Bemühungen, diesen doch noch zu erfüllen, wieder in Sarajevo, wo gerade der Krieg ausbrach. Wie Gemma schließlich zu ihrem Sohn kommt, ist gleichermaßen berührend und tragisch. Gleichzeitig ist ihre Geschichte ganz eng mit der Belagerung Sarajevos und dem Balkankrieg in den 90-Jahren des 20. Jahrhunderts verbunden, bis hin zur Gewalt, der die bosnischen Frauen damals ausgesetzt waren.

Unsere Bewertung:
Der Autorin gelingt es, eine einfühlsame moderne Liebes- und Beziehungsgeschichte zu erzählen und …