Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2012 angezeigt.

Ein Schaf fürs Leben von Maritgen Matter und Anke Faust

In einer kalten Winternacht stapft ein hungriger Wolf mit seinem Schlitten durch den Schnee. Er ist mordsmäßig hungrig. Er muss sich unbedingt etwas für sein Abendessen besorgen. In einem Stall wird er fündig. Dort findet er ein saftiges Schaf, von der gutmütigen und arglosen Sorte. Der Wolf hat Stil. Warum das Schaf gleich im Stall fressen? Er kann es zu einer Schlittenfahrt ins Land der “Erfahrungen” überreden.

Was dann passiert, muss man unbedingt lesen! Denn der Ausflug gerät zu einer lustigen und wunderbaren Reise durch die Nacht und nimmt schließlich eine überraschende Wendung...

Humorvoll, manchmal grotesk, übermütig und doch so tiefsinnig und hintergründig zeigt“Ein Schaf fürs Leben” eine scheinbar unmögliche Freundschaft zwischen einem Schaf und einem Wolf auf. Die wunderbare Geschichte über Freundschaft und ihre Grenzen besticht durch die Illustrationen von Anke Faust.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.
Eines unserer Lieblingsbücher!

Maritgen Matter: Ein…

In der Mitte ein Feuer von Galsan Tschinag, Gernot Gleiss und Gernot Stadler

Die beiden Kärntner Gernot Gleiss und Gernot Stadler haben den Schriftsteller Galsan Tschinag und seinen tuwinischen Stamm in der Mongolei besucht. Entstanden sind ein Buch und eine DVD, die gemeinsam vertrieben werden. Sie zeigen wunderbare Schwarz-Weiß-Aufnahmen von der traumhaften Landschaft im Hohen Altai und dem Leben des Nomadenvolks: Kinder beim Reiten, Spielen und Ziegen-Hüten, die Erwachsen beim Melken, Schlachten, Kochen, Essen, Spielen und Wettkämpfen, Musizieren. Beeindruckend sind auch die Bilder vom Schamanentum, der Owoo-Weihe in den Bergen, den Jurten in der Steppe. Der Text ist von Galsan Tschinag selbst verfasst: Er beschreibt die Geschichte und gegenwärtige Situation des bis heute rätselhaften und durch seine nomadische Lebensweise höchst bedrohten Volkes der Tuwa. Einige Gedichte lassen die Atmosphäre des naturverbundenen Lebens noch spürbarer werden. (U.R.)

Achtung - save the date! Am 18. Mai 2012 um 19.00h wird Galsan Tschinag in der Hauptbücherei Wien aus seine…