Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2017 angezeigt.

Normalsein ist nicht einfach von Houchang Allahyari

Wenn der Psychiater und Filmemacher Houchang Allahyari über sein Leben berichtet, dann kann ich während der Lektüre kaum das Buch weglegen. Mit feinem, freundlichen und pointiertem Humor und großem Humanismus beschreibt Allahyari seinen Werdegang als iranischer Medizinstudent in einem oberösterreichischen Landspital in den 1970er und 1980er Jahren.

Da sind die geistlichen Schwestern, die keine Fernseh-Übertragung der Löwingerbühne versäumen und niemals schaffen, seinen Namen richtig auszusprechen. Da ist der Primar, vor dem keine Gallenblase sicher ist, zumindest nicht jene von reichen Bauern. Ganz zu schweigen von der schönen Kollegin, die ihn in die Kunst der intravenösen Behandlungen einführt. Viele berührende Geschichten erzählt Allahyari, darunter auch die einer befreundeten Ärztin, die selbst in großen seelischen Problemen steckt, die sich nicht helfen lässt oder der nicht geholfen werden kann.

Nicht weniger spannend sind die Berichte aus dem zweiten beruflichen Leben Allahyari…