Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2020 angezeigt.

Tschudi von Mariam Kühsel-Hussaini

"Es ist, als wäre in die Atelierwand ein Loch geschlagen, durch das man plötzlich ins Freie sieht".
Ein einziger Satz, der die neue Malerei des Impressionismus definiert, kühn und allumfassend, aus der Feder des Hugo von Tschudi, um die Jahrhundertwende in Berlin.
Hugo von Tschudi, der neue Direktor der Nationalgalerie hat Großes im Sinn. Er kann nicht anders, als der Liebe zur neuentdeckten Malerei Raum zu geben und dafür zu brennen. Er füllt die Wände seiner Galerie mit Werken der Franzosen, wie Manet, Monet, Degas, Renoir und Rodin und läßt die pathetischen Gemälde des wihelminischen Historismus im Hintergrund verschwinden. Und Berlin gerät aus den Fugen, sowohl durch Begeisterung als auch durch Hass. Vor allem kommt dieser Hass von ganz oben, von Kaiser Wilhelm dem II., dessen geistiger Horizont nicht über das Mittelmaß herausragt. Der Autorin gelingt in ihrem Roman ein Charakterportrait dieses Mannes, dessen durch Kinderlähmung verkrüppelte linke Hand sein gan…

DANKBARKEITEN von Delphine de Vigan

"Alt werden heißt verlieren lernen" liest man auf Seite 123. Doch wer dies als Chance zu nützen weiß, um Schuldgefühle und Versäumnisse aufzuarbeiten und rechtzeitig DANKE zu sagen, könnte aus dem Verlieren auch Gewinn ziehen. Die alte alleinstehende Dame Mischka beschließt in ein Heim zu ziehen, um anderen Menschen nicht zur Last fallen zu müssen. Marie, eine junge Frau, der Mischka in ihrer tristen Kindheit eine Art von Ersatzmutter gewesen ist, möchte sich gerne um Mischka kümmern, hat aber selbst Probleme mit einer Schwangerschaft und dem Vater ihres Kindes, der sich aus Karrieregründen seiner Verantwortung entzieht. Marie versucht so gut sie kann, die alte Dame im  Heim zu betreuen. Da aber Mischka langsam die Fähigkeit zu sprechen verliert, wird der  junge engagierte Jerome als Logopäde hinzugezogen. Alle drei Personen sind mit Schuldgefühlen belastet :  Mischka auf der Suche nach verschollenen Pflegeeltern während des Zweiten Weltkriegs; Marie, die daran zweif…